Lautsprecher/Mikrofon-Überwachung

Um die ständige Funktionsbereitschaft eines Intercom Terminals bieten zu können, ist es bei weitem nicht damit getan, die Verbindung zwischen Zentrale und Terminal zu überwachen.

Vielmehr muss auch eine laufende Überprüfung des „Signalpfads“ im Intercom Terminal und seinen Komponenten (Lautsprecher, Mikrofon, usw.) stattfinden.

Bei der Lautsprecher/Mikrofon-Überwachung – einer Sonderfunktion der Commend Intercom Terminals – wird laufend ein spezielles Audiosignal über den Lautsprecher geschickt, das vom Mikrofon "gehört" und ausgewertet wird. Der DSP-Chip im Terminal vergleicht daraufhin das empfangene mit dem ursprünglich vom Lautsprecher gesendeten Signal. Ist eine der beiden Komponenten beeinträchtigt (z.B. Kaugummi auf dem Mikrofongitter oder nasser bzw. beschädigter Lautsprecher), dann erkennt der DSP dies und sendet eine entsprechende Meldung an den Leitstand. Von dort aus kann dann der Leitwart die Behebung des Problems einleiten.